Hauptseite
Training
Trainer
Dojo-Gemeinschaft
KaraJitsu SV
Kontakt
Impressum

 


Training

Training des Karate Dojo Gänswies e.V.
Das Karate-Training mit zeitgemäßer Selbstverteidigung findet für Erwachsene jeden Samstag von 17.00 bis 18.30 Uhr in unserer Trainingsanlage Gänswies 16, 94089 Neureichenau statt.

Interessierte Neumitglieder für die Erwachsenengruppe können sich telefonisch informieren und für eine Mitgliedschaft vormerken lassen.
Wir nehmen wieder Neumitglieder im Erwachsenenbereich auf.

In der Zeit von Corona bauen wir eine Trainermannschaft auf. Geübte Sportler, aus dem Bereich Karate, Judo, Aikido und Ju-Jutsu, können sich jetzt schon für eine Trainerausbildung im Karatesport und in der zeitgemäßen Selbstverteidigung bei uns anmelden. Die Ausbildung wird von unserem Haupttrainer, mit dem 6. DAN im Karatesport und mit acht Meisterstufen in der KaraJitsu SV, durchgeführt. Ausgebildete können dann als Trainer in den Turnhallen eingesetzt werden.

Infos unter Telefon: 08583-1803

Aktuelles - das Jahr 2020

Das Einverständnis über die Veröffentlichung von Fotos und der Nennung der Personen mit Familiennamen in Verbindung mit der Vereinsherkunft liegt vor und kann im Sinne der DSGVO auf dieser Seite angezeigt werden.
Samstag
04. Januar
bis Montag
06. Januar
2020
  DAN-Vorbereitung und Kyu-Prüfungen  in Neureichenau
Beim ausgeschriebenen Dreikönigs-Lehrgang wurde die Konzeptentwicklung für die kommenden DAN-Prüfungen in diesem Jahr durchgenommen. Gleichzeitig fanden Kyu-Prüfungen statt. In der Unterstufe bestanden Michaela Fesl und Thomas Gruber den 8. Kyu. In der Oberstufe konnten Doris Karl und Corinna Schauberger, nach gründlicher Vorbereitung, die Urkunden zum 2. Kyu entgegennehmen.
Freitag
14. Februar
bis Sonntag
16. Februar
2020
  Beim KaraJitsu-Lehrgang wurde die Aufbaustufe Stufe 1 und 2 durchgenommen
Im Trainingscamp Dreiländereck wurde mit acht Teilnehmern ein Intensivtraining durchgeführt. Nach einem schweißtreibenden Wochenende haben alle ihr KaraJitsu Prüfung bestanden. Geschafft, aber zufrieden wollen alle bei dem nächsten KaraJitsu-LG wieder dabei sein.

 
Karatesport im Zeichen von Corona

Das Jahr 2020 brachte uns harte Zeiten mit der Corona-Pandemie. Wegen Infektionsgefahr und den staatlichen Verordnungen fand unser letztes gemeinsames Vereinstraining am Samstag den 07. März 2020 statt. Alle meine Lehrgänge, Seminare und die Gruppenbesuche mussten am 14. März 2020 bis auf weiteres abgesagt werden.

Über den Bayerischen Rundfunk wurde bekannt gegeben, dass einige Corona-Maßnahmen etwas gelockert werden. Neue Corona-Beschlüsse treten in Bayern am 12. Mai 2020 in Kraft. Die für den Sport relevanten Vorschriften, mit starken Einschränkungen, können hier auszugsweise wiedergegen werden.

Ab den 12. Mai 2020 darf auch wieder kontaktfreier Individualsport mit Abstand im Freien betrieben werden. Die Bedingungen hatten die Sportminister festgelegt. Eine ausreichende Distanz von 1,5 bis 2 Metern muss gewährleistet und der Sport kontaktfrei ausgeübt werden. Außerdem gelten strenge Hygieneregeln.

Auf der Seite des bayerischen Innenministeriums heißt es dazu: "Möglich ist ein kontaktloses Training in Form von z.B. Taktik-, Technik- oder Konditionstraining, wenn dies im Freien stattfindet." Beachtet werden muss zudem, dass nur in Kleingruppen zu jeweils fünf Personen trainiert werden darf und dass die geltenden Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden. Unabdingbare Voraussetzung sei zudem, dass die Kommunen damit einverstanden sind, wenn auf ihren Sportanlagen wieder trainiert werden soll.

Für uns im Karatesport bedeutet dies, dass wir unter den strengen Regeln nur eingeschränkt unseren Sport ausüben können. Erfreulich ist, dass wir überhaupt noch eine kleine Möglichkeit eingeräumt bekommen, wieder etwas für uns zu tun. Wir haben deshalb die Aufgabe, langsam und schrittweise, wieder ein normales Vereinsleben neu aufzubauen. So sind auch für uns Überlegungen wichtig diese Möglichkeiten umzusetzen

Wir dürfen nur mit 5 Personen trainieren, das heißt mit einem Trainer und 4 Vereinsmitglieder. Sie müssen gesund und nicht infiziert sein. Beim Eintreffen sollen sie eine Schutzmaske tragen und Abstand halten. Das Training findet im Freien kontaktfrei auf Privatgelände statt. Wir können mit normaler Sportkleidung oder Karatejacke und Turnschuhe trainieren. Als kontaktfreies Training kommt nur Gymnastik, Grundschule (Kihon), Kata und Viererblöcke ohne Partner in frage.

Da wir all die Möglichkeiten eingeräumt hatten, fingen wir am Samstag den 16. Mai 2020 wieder mit dem Training an. Dies lief wie folgt ab:

Bild 01 – Bei der Ankunft ein Trainer und vier Vereinsmitglieder mit Maske und zwei Meter Abstand

Bild 02 – Auf der Terrasse in Zivilkleidung, mit zwei Meter Abstand und Schutzmaske

Bild 03 – Nach dem Umkleiden und Ablage der Zivilkleidung

Bild 04 – Aufstellung auf der Außenanlage mit Abstand von 3 bis 4 Metern.

Bild 05 - Gymnastik und Dehnübungen

Bild 06 – Grundschule (Kihon) – vorwärts und rückwärts

Bild 07 – Viererblöcke aus der Kata Jiin

Bild 8 – Ausführung der kompletten Kata Jiin

Die Ausübung des 90-minütigen Trainings, war nach der langen Wartezeit, wieder ein voller Erfolg. Alle waren mit Begeisterung dabei. Leider können sie erst in 14 Tagen wieder antreten, weil nächste Woche die andere Fünfergruppe trainieren darf. So sind wir gezwungen mit den Gruppen nur im Wechsel trainieren zu können. Unsere Ausführungen und Darstellungen sollen ein Anreiz für andere Dojos und Karatevereine sein, ebenfalls wieder mit dem Training anzufangen.

Bleibt alle gesund und haltet euch fit.
Es grüßt euch Werner Beck mit Elisabeth

Weitere Lockerungen
Ab 8. Juni 2020
kann auch der Hallensport unter entsprechenden Auflagen wieder bis zu 20 Personen, abhängig von der Hallengröße, aufgenommen werden. Unter freiem Himmel ist ein Training mit maximal 20 Personen möglich.
Deshalb kann wieder mit einer größeren Gruppe trainiert werden.

Weitere Corona-Erleichterungen
Wie Bayerns Innenminister Joachim Herrmann mitteilte kann schon ab 8. Juli 2020,
unter Beachtung der Hygiene- und Schutzmaßnahmen, das Training in geschlossenen Räumen durchgeführt werden. Auch das Training mit Körperkontakt ist zugelassen, sofern in festen Trainingsgruppen trainiert wird; dabei darf die jeweilige Trainingsgruppe in Kampfsportarten maximal fünf Personen umfassen.

Der BLSV teilt wie folgt mit, dass ab Samstag, den 19. September 2020
Training und Wettkämpfe in Sportarten mit Kontakt nur unter der Voraussetzung einer Kontaktdatenerfassung gemäß Rahmenhygienekonzept Sport zulässig sind. Dabei darf die Teilnehmerzahl in Kampfsportarten, in denen durchgängig oder über einen längeren Zeitraum ein unmittelbarer Körperkontakt erforderlich ist, höchstens 20 Personen umfassen.


Somit ist ein geordnetes Training, unter Einhaltung der Maßnahmen, wieder möglich.

Das Jahr 2019
Freitag
22. März
bis Sonntag
24. März
2019
  Schwarzenbach/Saale trainiert mit Neureichenau im KaraJitsu-SV
Im Trainingscamp Dreiländereck trafen sich für ein Wochenendtraining die fortgeschrittenen Gruppen vom Schwarzenbacher Karateverein mit der Karategruppe des Karate Dojo Gänswies von Neureichenau zu einem Intensivtraining in der KaraJitsu Selbstverteidigung. Es wurde gemeinsam auf die bevorstehende KaraJitsu-Prüfung hin trainiert.
Sonntag
24. März
2019
  KaraJitsu Prüfung bestanden
Vom Schwarzenbacher Dojo haben folgende Karateka die KaraJitsu-Prüfung bestanden:
Tanja Neusser und Ralf Junker die Prüfung zur ersten KaraJitsu-Stufe, Damian Palarz hat die 2. Stufe erreicht und Dieter Brömme die 3. Stufe. Alle konnten mit sehr guten Leistungen die SV-Urkunden entgegen nehmen. Die Karateka von Neureichenau werden nach Abschluss ihres umfangreichen KaraJitsu-Programmes nächste Woche zur Prüfung antreten.
Samstag
30. März
2019
  Karateka von Neureichenau haben die KaraJitsu Prüfung bestanden
Nach den vorausgegangenen Lehrgängen und weiteren intensivem Training haben drei Mitglieder des Neureichenauer Karatevereins, dem Karate-Dojo Gänswies, mit sehr gutem Erfolg die KaraJitsu-SV Prüfung bestanden. Wir gratulieren zur bestandenen Prüfung für die ersten Stufe KaraJitsu: Doris Karl, Jaqueline Blöchl und Corinna Schauberger. Neben dem Karate werden alle drei die Selbstverteidigung im KaraJitsu weiter betreiben.
Freitag
12. April
bis Sonntag
14. April
2019

Die Goju Ryu Gruppe Dechsendorf hielt im Trainingscamp Dreiländereck wieder ihr Trainertraining ab
Auch in diesem Jahr fand unter Leitung von Torsten Struwe das Frühjahrstraining mit seiner Oberstufen-Mannschaft statt. Schon bei Ankunft am Freitag wurde ab 19.00 Uhr mit dem Leistungstraining begonnen. Samstag war volles Programm von 7.30 bis 17.30 Uhr angesagt. Die Stärkung für den nächsten Tag fand mit dem gemeinsamen Abendessen wieder in der Pizza statt. Die letzten Kraftreserven wurden am Sonntagvormittag noch herausgeholt, bis die Heimreise angetreten wurde.
Samstag
20. April
2019
  DAN-Prüfung für Ulm, Feldstetten und Murr aus Baden Württemberg
Acht Karateka traten für die DAN-Prüfungen zum 1. bis 5. DAN nach einjähriger Vorbereitung zu den Prüfungen an. Die Prüfung fand im Trainingscamp Dreiländereck unter Leitung der beiden Prüfer Dr. Rainer Mittenzwey von Uni Stuttgart-Hohenheim und Werner Beck aus Neureichenau statt. Beide Prüfer bestätigten überdurchschnittliche Leistungen. Aus Ulm bestanden die Prüfung zum 2. DAN Joachim Hering, Daniel Eckhardt und sein Bruder Johannes. Zum 3. DAN Hermann Danne, sowie Boris Simon und zum 5. DAN Uwe Schilling. Von Feldstetten schloss Norman Wiegand mit den 4. DAN ab. Marion Kotoll aus Murr hat mit langer Wartezeit und sehr guten Leistungen ihren 1. DAN geschafft und konnte endlich den schwarzen Gürtel entgegennehmen.
Freitag
03. Mai
bis Sonntag
05 Mai
2019
  KaraJitsu-Training für ATSV Oberkotzau
Zu einem KaraJitsu Seminar reisten neun oberfränkische Karateka ins Trainings-Camp Dreiländereck nach Neureichenau. Gruppenleiter Stefan Breuer , Bürgermeister von Oberkotzau und 4. DAN, suchte die Kata Yondan bei Seminarleiter Werner Beck als Trainings-Thema aus. Das schweißtreibende 3-Tages-Programm beinhaltete Vorführung der Kata Yondan, ein durchlaufendes Bunkai aus dieser Kata , Kihon mit und ohne Partner, Kampfübungen gegen zwei Angreifern von vorne und von hinten. Verteidigung in der Gasse und den Vierblock mit Verteidigung gegen vier Gegnern.
Mittwoch
07. August
bis Sonntag
11 August
2019
  Kampftraining mit Gürtelprüfung für die Kyokushin Kai Gruppe aus Taufkirchen
Bei dem fünftägigen Lehrgang wurden vom Haupttrainer Heinz Kulse das Spezialtraining und das gesamte Prüfungsprogramm durchgenommen. Werner Beck konnte auch in einer Trainingseinheit sein SV-Programm für KaraJitsu-SV vorstellen. Die Kyu-Prüfungen für Kyokushin-Kai haben bestanden: zum 7. Kyu Leo Daller, für den 6. Kyu Anna Lohmeier, für den 5. Kyu Sebastian Vogt und Vinzenz Lang konnte die Urkunde zum 4. Kyu entgegennehmen.
Freitag
08. Nov.
bis Sonntag
10. Nov.
2019
  DAN-Vorbereitungstraining für ASV-Botnang aus Stuttgart
Dies war die letzte Vorbereitung und zugleich Sichtung für die kommende DAN-Prüfung, die am 21. Dezember 2019 standfinden wird. Das Training fand unter Leitung von Werner Beck statt, der dann auch als DAN-Prüfer mit aufgestellt ist. Bei schweißtreibendem Training konnten die relevanten Techniken mehrmals durchgenommen werden. Einige Mitglieder des Neureichenauer Karatevereins stellten sich als Partner bei den Übungen zur Verfügung.
Freitag
06. Dez.
bis Sonntag
08. Dez.
2019
 
  Vergleichstraining mit Koshinkan Karate im Trainings-Camp Dreiländereck
Die Karategruppe aus Heimsheim bei Böblingen kam zu einem Vergleichstraining mit ihrem Trainer Willi Zahn nach Neureichenau. Im Training wurden die Techniken des Koshinkan-Karate mit den SV-Praktiken des KaraJitsu abgestimmt und praktiziert. Bei den Kampfformen wurden bis zu vier Angreifer eingesetzt. Das Training wurde von Willi Zahn und Werner Beck geleitet.
Freitag
20. Dez.
bis Sonntag
22. Dez.
2019
 
  DAN-Prüfungen zum Jahresabschluss im Trainings-Camp Dreiländereck
Diesmal waren es ausschließlich Teilnehmer aus Baden Württemberg die zur DAN-Prüfung in Neureichenau antraten. Nach einem Jahr  Vorbereitung war es dann soweit die langersehnte Prüfung abzulegen. Als Prüfer waren eingeteilt, Dr. Rainer Mittenzwey 6. DAN aus Stuttgart Hohenheim und Werner Beck 6. DAN aus Neureichenau. Nach vierstündiger Prüfung konnten sieben Prüflinge  ihre DAN-Urkunde  entgegennehmen. Wir gratulieren zum 1. DAN: Christa Haecker, Thies Haecker, Christian Bölli und Slavko Brekalo, alle vom ASV Botnang. Den 2. DAN schafften mit guten Leistungen Rainer Baumgärtner aus Feldstetten und Ralf Spitzmüller vom SV Böblingen. Die Urkunde zum hohen 5. DAN wurde Jürgen Bulacher  vom KSS Nürtingen überreicht.
Sonntag
08. Dez.
2019
 
  10 Jahre gemeinsame DAN-Prüfertätigkeit mit Rainer Mittenzwey und Werner Beck
Bei der letzten DAN-Prüfung in diesem Jahr konnten beide Prüfer ein 10-jähriges Prüfer - Jubiläum feiern. Seit dem Jahr 2009 führten sie gemeinsam 142 Prüfungen für den 1. bis zum 5. DAN durch. Dabei nahmen Prüflinge aus den verschiedenen Bundesländern teil. Durch die Prüfertätigkeiten der beide Prüfer besteht eine enge Sportverbindung zwischen Baden Württemberg und Bayern. Die DAN-Vorbereitungen wurden bei Uni Stuttgart-Hohenheim und in Neureichenau durchgeführt. Die anschließenden DAN-Prüfungen fanden meistens im Trainingscamp Dreiländereck in Neureichenau statt.